Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles (Pressemitteilungen)

Ambulanz und Tagesklinik in Korbach eingeweiht

19.06.2018

Mit einer Feierstunde wurde die Vitos kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanz und Tagesklinik Korbach jetzt eingeweiht. Rund 60 Gäste, darunter Vertreter des LWV, Verbund- und Kooperationspartner, nutzten die Gelegenheit zur Besichtigung der Räumlichkeiten, die sich über eine Gesamtfläche von rund 1200 Quadratmetern erstrecken.

Bereits im Januar nahm die kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanz ihre Arbeit am neuen Standort auf. Sie war zuvor wenige hundert Meter entfernt in der Innenstadt angesiedelt.

Seit 16 Jahren ist Vitos Kurhessen mit der Ambulanz in Korbach vertreten. Die Standortsuche für eine Tagesklinik gestaltete sich aufwendig. Mit Unterstützung des jetzigen Vermieters, des Korbacher Mineralölhändlers Walter Grebe, gelang schließlich die Realisierung des lang gehegten Vorhabens, zur ambulanten Therapie eine teilstationäre anzubieten. In dem architektonisch ansprechenden Gebäude mit klarer und ungewöhnlicher Linienführung ist eine Außenstelle der Schlossbergschule Wabern untergebracht. In der Schule des LWV kommen die jungen Patienten ihrer Schulpflicht nach.

„Die tagesklinische Behandlung nimmt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie einen besonderen Stellenwert ein. Die soziale Anbindung der jungen Patienten – bestehend aus Familie, Schule und Freunden - bleibt bestehen. Wir können Angehörige und andere Kontaktpersonen in die Behandlung einbeziehen, was sich positiv auf den Therapieerfolg auswirkt“, sagte Privatdozentin Dr. Nathalie Bock, Klinikdirektorin der Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe, zu der die Ambulanz und Tagesklinik gehören.

Wie wichtig die Anbindung von Ambulanz und Tagesklink für die jungen Patienten sind, verdeutlichte Peter Meesters, leitender Arzt der kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanz am Standort Korbach, mit zwei Fallbeispielen. Eindrucksvoll schilderte er, wie eine ambulante Therapie an ihre Grenzen kommen kann. „An dieser Stelle hätte eine tagesklinische Behandlung sehr wahrscheinlich zu einem wesentlichen therapeutischen Fortschritt beigetragen“, sagte der Facharzt für Psychiatrie. Die wohnortnahe Versorgung sei ein wichtiger Baustein zum Behandlungserfolg.

Derzeit wird die Ausstattung der hellen und großzügigen Räume noch vervollständigt. Die Tagesklinik soll nach den Sommerferien eröffnet werden.

Foto
Einweihungsgäste vor der neuen Tagesklinik: Friedel Kopp (Präsident der LWV-Verbandsversammlung, von links), PD Dr. Nathalie Bock (Klinikdirektorin der Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe), Reinhard Belling (Geschäftsführer der  Vitos GmbH), Susanne Selbert (Landesdirektorin des LWV Hessen), Thomas Kusche (Leiter der Schossbergschule Wabern), Peter Meesters (Leitender Arzt der Vitos kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanz Korbach).

Hintergrund:   
Die kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanz und Tagesklinik  in Korbach sind Außenstellen der Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe. Sie gehört zur Vitos Kurhessen, ein Zentrum der Psychiatrie und Psychotherapie für Erwachsene, Kinder und Jugendliche mit ambulanten, teilstationären und stationären Angeboten.

Die Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe, eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, versorgt flächendeckend und wohnortnah Kinder und Jugendliche in der Stadt Kassel und in den nordhessischen Kreisen an den Standorten Eschwege, Hofgeismar, Korbach, Wabern und Witzenhausen. Sie behandelt im Jahr fast 6.000 Kinder- und Jugendliche ambulant und mehr als 800 teilstationär und stationär. Die Palette reicht von Hilfen bei Schulproblemen bis zu komplexen Interventionen in Krisen.  Ziel ist die Vorbeugung und Vermeidung von psychischen Störungen.