Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles Anzeigenseite

Wenn Kinder und Jugendliche süchtig werden

24.01.2013

Das nächste Forum für Kinder- und Jugendpsychiatrie befasst sich mit der Entstehung von Sucht und deren Behandlungsmöglichkeiten. 25 bis 30% der jungen Menschen unter 25 Jahren gelten nach Schätzung des Fachverbandes Drogen und Rauschmittel (FDR) als suchtgefährdet. Etwa ein Viertel der Kinder und Jugendlichen mit einem problematischen Suchtmittelkonsum beginnt bereits vor dem 14. Lebensjahr mit dem Missbrauch psychotroper Substanzen, das sind Suchtmittel, die die Psyche oder das Bewusstsein des Menschen beeinflussen.

Es ist wichtig, Suchtstörungen entwicklungsgerecht zu begegnen, um langwierige Suchtkarrieren mit gravierenden Auswirkungen auf Körper, Seele und soziales Umfeld sowie die sich daraus ergebenden kostspieligen Behandlungen schon so früh wie möglich zu verhindern. Die Referenten berichten über die Hintergründe für das Entstehen von Suchterkrankungen und über anerkannte und bewährte Strategien und Methoden der Intervention im Rahmen eines qualifizierten Entzuges im

Forum für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Entstehung von Sucht:Psychotherapie beim qualifizierten Entzug,
Mittwoch 6.2.2013 von 15 bis 17 Uhr, großer Konferenzraum,
Vitos Klinik Bad Wilhelmhöhe, Herkulesstr.111, 34119 Kassel.

In der zweistündigen Fortbildungsveranstaltung sollen Möglichkeiten der Prävention und  der Therapie im interdisziplinären Kontext diskutiert werden. Eingeladen sind neben Kinder- und Jugendpsychiatern bzw. – psychotherapeuten, Kinder- und Hausärzten und Psychiatern daher gerade auch Lehrer, Sozialarbeiter und auch interessierte Laien. Die Fortbildung ist von der Landesärztekammer Hessen zertifiziert.

Anmeldung erbeten unter: Vitos Klinik Bad Wilhelmhöhe, Tel. 0561-31006-411 oder per Mail an kjp@vitos-kurhessen.de.

Referenten:
Dr. Gerhard Kromat (Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe)
Dr. Ines Schröder (Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe)
Corinna Becker (Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe)