Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles Anzeigenseite

Vitos kinder- und jugendpsychiatrische Tagesklinik Wabern wird offiziell eröffnet

18.11.2012

Dr. Mareike Schüler-Springorum

Wabern (Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe, Außenstelle Wabern). Die neue Tagesklinik der Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe am Standort Wabern wird am Mittwoch, den 21. November 2012, offiziell mit einem Fachsymposium „Wenn Schule krank macht“ eröffnet. Zugleich werden die neu gestalteten Räume der allgemeinen kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanz im Erdgeschoss des Schlosses eingeweiht.

Weil insbesondere Angststörungen, Depressionen, psychosomatische Beschwerden, selbstverletzendes Verhalten und Schulverweigerungssyndrome bei Kindern und Jugendlichen zunehmen, hat die Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe am Standort Wabern zusätzlich zur Station für Abhängigkeitserkrankungen und einer allgemeinen kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanz - eine Tagesklinik mit 12 Betten eröffnet. Behandlungsschwerpunkte in der neuen Tagesklinik sind schulbezogene Störungen (ADHS, Schulangst, Schulphobie sowie Sozial- und Leistungsängste) und der pathologische Medienkonsum. Aufgenommen werden Patienten zwischen 10  bis 18 Jahren.

Wachsende Zahl schulbezogener Störungen
Gerade die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit schulbezogenen Störungen nimmt zu. Dieser Anforderung möchte man mit dem erweiterten Therapieangebot gerecht werden. „Schulbezogene Störungen haben ihren Fokus im Bereich der Schule. Sie strahlen aber in den gesamten Alltag eines Kindes oder Jugendlichen aus. Unter Lern- und Leistungsstörungen leidet nicht nur der schulische Erfolg eines Kindes, sondern auch das Selbstwertgefühl und nicht selten die gesamte Familie“, so die Klinikdirektorin der Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe, Dr. med. Mareike Schüler-Springorum. Die Patienten haben als Folge häufig psychosomatische Störungen, Depressionen, entwickeln soziale Ängste und expansive Verhaltensauffälligkeiten bis hin zur kompletten Schulverweigerung. „Wir arbeiten eng mit der Klinikschule und den Heimatschulen des Patienten zusammen“, sagt Schüler-Springorum zu dem umfassenden Therapieangebot in Wabern.

Hessenweit einmaliges Therapieprogramm zur Behandlung von Medien- und PC-Sucht
In der Tagesklinik in Wabern wird es darüber hinaus ein hessenweit bislang einmaliges Therapieprogramm für die Behandlung von Medien- und PC-Sucht geben. „Immer häufiger wenden sich Eltern und Lehrer mit der Frage an uns, ab wann Computerspielen krankhaft wird“, berichtet Schüler-Springorum. Ihre Erfahrung zeigt: Immer häufiger sitzen Kinder und Jugendliche bis zu zwölf Stunden vor dem Bildschirm, vernachlässigen andere Freizeitaktivitäten, ziehen sich von Familie und realen Freunden zurück. „Das zeichnet den Weg vom normalen über den exzessiven bis hin zum pathologischen PC-Konsum aus, der am Schluss zu Symptomen ähnlich einer Drogenabhängigkeit führen kann“, erklärt Schüler-Spingorum. Die Klinik bietet Betroffenen in Wabern ein gestuftes, zunächst voll- und dann teilstationäres Therapieprogramm mit ambulanter Nachsorge an.

 

Programm Fachsymposium „Wenn Schule krank macht“

15:00 Uhr Begrüßung
Reinhard Belling, Geschäftsführung Vitos GmbH

15:10 Uhr Grußwort
Susanne Nöcker, Ministerialrätin Hessisches Sozialministerium

15:15 Uhr Einführung in das Thema
Dr. med. M. Schüler-Springorum, Klinikdirektorin, Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe

15:30 Uhr Schulbezogene Störungen: Früherkennung und Behandlungsmöglichkeiten
Dr. rer. nat. Sylvia Eimecke, Leitende Psychologin, Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe

 16:00 Uhr Tagesklinische Behandlung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie:Konzepte und Daten
Dr. rer. nat. Kurt Quaschner, Leitender Psychologe, Kinder-und Jugendpsychiatrie, Universitätsklinik Marburg

17:00 Uhr Multiprofessionelle Therapie der Schulangst und der Schulphobie
Dr. med. Ines Schröder, stv. Klinikdirektorin, Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe,Thomas Kusche, Direktor der Schlossbergschule in Wabern

17:30 Uhr Mediensucht: ein gestuftes Behandlungsprogramm für Jugendliche
Dipl. Soz. Päd. Philipp Theis, Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe, Außenstelle Wabern

Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, in kleinen Gruppen, die Tagesklinik und die neu gestalteten Ambulanzräume zu besichtigen.

Kontakt:
Vitos kinder- und jugendpsychiatrische Tagesklinik Wabern
Kurfürstenstraße 26, 34590 Wabern

Tel. 05683 - 509 - 8 02 02