Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles Anzeigenseite

Vitos bietet Stipendien für Medizinstudenten (Montag, 16. Juli 2012)

16.07.2012

Young Professionals

Im Oktober 2012 vergibt Vitos erstmals konzernweit insgesamt 18 Stipendien an Medizinstudenten. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. August 2012. Das Stipendium beinhaltet eine monatliche Unterstützung von 400 Euro für die Dauer von maximal drei Jahren. Außerdem bekommen die Stipendiaten einen persönlichen Mentor als Ansprechpartner, der ihnen bei fachlichen und persönlichen Fragen beratend zur Seite steht.

Die Zulassungsvoraussetzungen für die Aufnahme in das Programm ist die Immatrikulation im Studiengang Humanmedizin an einer deutschen Hochschule, der Abschluss des ersten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung und eine vierwöchige Famulatur bei Vitos Kurhessen - oder einer anderen Vitos Gesellschaft - vor Beginn des Stipendienprogramms. Interessierte sollten sich für die Fachbereiche Erwachsenen-, Jugend- oder Kinderpsychiatrie und -psychotherapie, Psychosomatik, Neurologie oder die forensische Psychiatrie begeistern können.

Im Anschluss an das Studium dürfen sich die Stipendiaten bei entsprechender Eignung auf eine dreijährige Position als Assistenzarzt bei Vitos Kurhessen oder einer anderen Vitos Gesellschaft freuen. Auch die Weiterbildung zum Facharzt ist in dieser Zeit möglich.

Die Vitos will mit diesem Programm den Medizinernachwuchs fördern und den Stipendiaten schon während des Studiums die Möglichkeit bieten, die Vitos als attraktiven Arbeitgeber mit vielen Perspektiven kennen zu lernen. Die Kliniken der Vitos Kurhessen haben ein großes menschliches und fachliches Potenzial. Von dieser Atmosphäre profitieren die jungen Kollegen, die ihre Ausbildung beginnen.

Bewerbungen an:
Vitos Kurhessen, Personalmanagement, Landgraf-Philipp-Str. 9, 34308 Bad Emstal oder per E-Mail: bewerbung@vitos-kurhessen.de

Hintergrund
Die Kliniken der Vitos Kurhessen sind zuständig für die wohnortnahe Versorgung eines Großteils der Bevölkerung in Nordhessen. Sie versorgen Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche ambulant, tagesklinisch und stationär. Dank ihrer Größe können sie viele therapeutische Schwerpunkte anbieten und sowohl akute Krisenbewältigung als auch längerfristig ausgerichtete Behandlungen leisten.

Die Vitos GmbH bündelt als strategische Holding zwölf gemeinnützige Unternehmen. Alleingesellschafter ist der Landeswohlfahrtsverband Hessen. Die Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in psychiatrischen und in forensisch-psychiatrischen Kliniken ist Kernaufgabe des Konzerns. Mit 3.357 Betten/Plätzen ist Vitos in Hessen größter Anbieter für die ambulante, teil- und vollstationäre Behandlung psychisch kranker Menschen.

Etwa 9.000 Mitarbeiter erwirtschaften jährlich einen Umsatz von rund 500 Mio. Euro. Sie behandeln 32.000 Patienten stationär bzw. teilstationär und 175.000 Patienten ambulant. Vitos ist in Hessen an fast 60 Standorten vertreten.

In den Vitos Einrichtungen für Menschen mit geistiger bzw. seelischer Behinderung sowie der sozialpädagogischen Jugendhilfe stehen insgesamt 2.044 Plätze bereit. Die Fachkliniken für Neurologie, Orthopädie und Phonologie haben gemeinsam 325 Betten.