Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles Anzeigenseite

State of the Art: Symposium zu Recht und Psychiatrie

14.10.2015

Mit dem Schwerpunkt Recht und Psychiatrie veranstaltet das Vitos Klinikum Kurhessen das Symposium „State of the Art in Psychiatrie und Psychotherapie“. Zum achten Mal stellen in dieser Fortbildungsveranstaltung unter wissenschaftlicher Leitung des Ärztlichen Direktors, Prof. Dr. med. Michael Franz, und des leitenden Arztes, Dr. med. Hans Hufnagel, national und international bekannte Referenten aktuelle Entwicklungen zum Schwerpunktthema in der Psychiatrie vor.

Das Symposium findet am Samstag, 7. November, ab 9 Uhr im Festsaal in Haus 105 auf dem Campus von Vitos Kurhessen in Bad Emstal statt.

Professor Dr. Norbert Nedopil aus München wird über den Fall Gustl Mollath berichten. Der Stalking-Experte Prof. Dr. Harald Dreßing aus Mannheim erläutert die aktuellen Entwicklungen auf diesem Gebiet. Um besondere Vorkommnisse im Klinikalltag und die zivil- und strafrechtlichen Aspekte bei Gewalterfahrungen von Klinikpersonal geht es in dem Beitrag von Privatdozent Dr. Felix Böcker aus Naumburg. Die Besonderheiten bei der Pflicht des Arztes zur Aufklärung nach dem Patientenrechtegesetz zeigt der Fachanwalt für Medienrecht aus Bonn, Dr. Thorsten A. Quiel, auf. Über ethische und rechtliche Probleme bei der Unterbringung und Zwangsbehandlung nach dem neuen Betreuungsgesetz referiert Dr. Martin Kolter, Vorsitzender Richter am Landgericht Kassel.

Mit der Veranstaltung wird der stellvertretende Klinikdirektor und langjährige leitende Arzt Wolfgang Kloß geehrt. Der Mediziner geht zum Jahresende in den Ruhestand. Kloß hat sich intensiv mit dem Thema Recht und Psychiatrie beschäftigt. Im Auftrag des hessischen Justizministeriums initiierte er die Tagung „Psychiatrie für Juristen".

Das ausführliche Programm finden Sie im Internet auf der Startseite von Vitos Kurhessen.

Das Symposium ist von der Landesärztekammer mit sechs Punkten zertifiziert.

Anmeldungen sind erforderlich bei Sandra Engemann, telefonisch unter 0 56 24 / 60 102 75 oder per e-Mail: sandra.engemann@vitos-kurhessen.de