Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles Anzeigenseite

Schließung der Vitos kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanz Witzenhausen

03.08.2012

Kinder

(Freitag, 03. August 2012).Die kinder- und jugendpsychiatrische Institutsambulanz Witzenhausen, eine Zweigstelle der Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe, wird zum 30.09.2012 geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden ab dem 01.10.2012 ihren Dienst in die Vitos kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanz Eschwege verlagern und dort die bisher in Witzenhausen behandelten Patienten weiter versorgen.

Aufgrund einer Gesetzesänderung wurde der Vitos Kurhessen gemeinnützigen GmbH die Ermächtigung für die kinder- und jugendpsychiatrische Institutsambulanz von der Kassenärztlichen Vereinigung nicht verlängert. Eine Ermächtigung erhält man immer für zwei Jahre.

Alle rechtlichen Möglichkeiten und Wege wurden bereits ausgeschöpft. Nach dem Urteil des Sozialgerichtes Marburg vom 23.05.2007 muss eine organisatorische und räumliche Verbindung einer Institutsambulanz zu einem Krankenhaus gegeben sein. Die Entfernung zum Klinikstandort muss weniger als 29 km betragen. Witzenhausen ist von Kassel 39 km entfernt. Dieses Urteil betrifft alle Institutsambulanzen in Hessen, die über keine ortsnahe Anbindung zu einer Klinik oder Tagesklinik verfügen.

„Für den Werra-Meißner-Kreis sind wir in der glücklichen Lage, dass wir die ambulante und teilstationäre kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung von unserem Standort in Eschwege aus sicherstellen können, “ so Irmgard Raschka-Halberstadt, Geschäftsführerin von Vitos Kurhessen.

Mit der Umsetzung der Tagesklinik in Eschwege wird sich auch die Versorgungslage im Werra-Meißner-Kreis weiter verbessern, weil direkte kinder- und jugendpsychiatrische Behandlungsmöglichkeiten über die ambulanten Therapien vorgehalten werden. In der Synergie beider Angebote (Institutsambulanz und Tagesklinik) wird zukünftig die Versorgung der psychisch kranken Kinder und Jugendlichen im Landkreis Werra-Meißner zuverlässig gesichert werden können.

Die Baumaßnahme der Tagesklinik in Eschwege wird vom Klinikum Werra-Meißner durchgeführt, das hierfür die Fördermittel erhalten hat. Nach Aussage des Klinikums ist die Fertigstellung der Tagesklinik für das dritte Quartal 2013 avisiert.

Hintergrundinformationen
Institutsambulanz
Das wichtigste Merkmal der Ambulanzarbeit ist das Zusammenwirken mehrerer Berufsgruppen, also Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Diplom-Psychologen,  Bewegungstherapeuten, Diplom-Sozialpädagogen, Pflegekräfte und medizinische Fachangestellte. Dieses gerade in der Kinder- und Jugendpsychiatrie bedeutsame multiprofessionelle Arbeiten unterscheidet Institutsambulanzen von sogenannten Ermächtigungsambulanzen also niedergelassenen Kinder- und Jugendpsychiatern. Die Zweigstelle in Witzenhausen behandelt durchschnittlich 750 Kinder und Jugendliche pro Jahr und beschäftigt sechs Mitarbeiter.

Die Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik versorgt flächendeckend und wohnortnah Kinder und Jugendliche in der Stadt Kassel und in den nordhessischen Kreisen an den Standorten Eschwege, Hofgeismar, Korbach, Wabern und Witzenhausen. Sie behandelt im Jahr durchschnittlich 8.000 Kinder und Jugendliche ambulant und mehr als 400 stationär. Die Palette reicht von Hilfen bei Schulproblemen bis zu komplexen Interventionen in Krisen. Wesentliches Ziel ist die Vorbeugung und Vermeidung von gravierenden psychischen Störungen.