Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles Anzeigenseite

Richtfest der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Kassel

21.04.2016

Kassel – Nach einem knappen Jahr Bauzeit sind die Rohbauarbeiten der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Kassel abgeschlossen. Das Richtfest für den Klinikneubau wird am Freitag, 22. April, 13.30 Uhr, gefeiert.

„Die Klinik in Kassel ist neben dem Standort in Bad Emstal ein Beitrag zur verbesserten Versorgung der Patienten“, sagt Uwe Brückmann, Landesdirektor des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen und Aufsichtsratsvorsitzender der Vitos GmbH. Das Haus am Rande des Bergparks bietet 135 Plätze zur Behandlung psychisch kranker Menschen. Der Bau liegt in einer Frischluftschneise. Dadurch bestanden besondere Anforderungen an den Baukörper: Die Architekten entwarfen ein ovales Gebäude in direkter Nachbarschaft zur Vitos Orthopädischen Klinik Kassel, das kein Hindernis für die Luftströme vom Habichtswald in die Stadt darstellt, sondern diese sogar aerodynamisch verstärkt.

Für den Rohbau wurden knapp 30000 Quadratmeter umbauter Raum erstellt, in dem rund 6000 Kubikmeter Beton und 720 Tonnen Stahl verarbeitet wurden. Dachdecker- und Sanitärarbeiten sowie Trockenbau- und Elektroarbeiten wurden im März 2016 aufgenommen. Ende April 2016  soll der Einbau der Fenster abgeschlossen sein.

Der Bau kostet 20 Millionen Euro. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration stellt für den Neubau 1,79 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Die Klinik wird voraussichtlich Ende 2017/Anfang 2018  ihren Betrieb aufnehmen.

Hintergrund
Die Vitos GmbH ist die strategische Managementholding von zwölf gemeinnützigen Unternehmen. Alleingesellschafter ist der Landeswohlfahrtsverband Hessen. Die Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in psychiatrischen, psychosomatischen und forensisch-psychiatrischen Kliniken ist Kernaufgabe des Konzerns. Mit 3.363 Betten/Plätzen ist Vitos in Hessen größter Anbieter für die ambulante, teil- und vollstationäre Behandlung psychisch kranker Menschen.

Etwa 9.000 Mitarbeiter erwirtschaften jährlich einen Umsatz von rund 500 Mio. Euro. Sie behandeln 33.000 Patienten stationär bzw. teilstationär und 170.000 Patienten ambulant. Vitos ist in Hessen an fast 60 Standorten vertreten. In den Vitos Einrichtungen für Menschen mit geistiger bzw. seelischer Behinderung sowie der sozialpädagogischen Jugendhilfe stehen insgesamt 2.080 Plätzen bereit. Die Fachkliniken für Neurologie und Orthopädie haben gemeinsam 305 Betten.

 

Die Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH bietet das gesamte Spektrum der Psychiatrie und Psychotherapie für Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Mit rund 1.100 Mitarbeitern, über 820 Betten und Plätzen versorgt Vitos Kurhessen an 12 Standorten in Nordhessen Menschen mit psychischen Erkrankungen.