Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles Anzeigenseite

Größeren Schaden rechtzeitig abgewendet

01.09.2015

Bad Emstal (Vitos Kurhessen). Ein Mitarbeiter von Vitos Kurhessen hatte vor einigen Tagen versehentlich flüssige Substanzen über den Abwasserkanal entsorgt, die nach heutigen umweltschutzrechtlichen Erkenntnissen nicht mehr ins Abwasser gelangen dürfen.

Durch das umsichtige Verhalten von Vitos Kurhessen und der Gemeinde Bad Emstal und sofort eingeleiteten Maßnahmen konnte größerer Schaden verhindert werden. Es ist kein Umweltschaden entstanden und so bestand auch zu keiner Zeit Gefahr für die Bewohner der Gemeinde.Die Gemeinde, Vitos Kurhessen und die Untere Naturschutzbehörde stehen in engem Kontakt. Die eingeleiteten Maßnahmen wurden mit der Naturschutzbehörde abgesprochen und werden von allen Beteiligten weiter verfolgt.

Die Kläranlage in Bad Emstal konnte rechtzeitig die erforderlichen Schritte einleiten und das verschmutzte Abwasser vom Vorauffangbecken in ein Notbecken umleiten. Hier wurde das Abwasser mit den Schadstoffen abgepumpt und von einer Spezialfirma entsorgt. Ebenso wurde das Abwasser im betroffenen Abwasserschacht der Vitos Kurhessen durch eine Fachfirma abgepumpt. Die Abwasserleitung zwischen den beiden Abwasserschächten wurde durch die Firma mehrmals gespült. Das abgepumpte Abwasser wurde nach Zustimmung des Zweckverbandes Kommunale Dienste der Kläranlage der Gemeinde zugeführt. Bei weiteren Sichtkontrollen und Laboruntersuchungen konnten keine unerlaubten Substanzen mehr festgestellt werden.

Hintergrundinformation
Die Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH ist ein anerkanntes und renommiertes Zentrum der Psychiatrie und Psychotherapie für Erwachsene, Kinder und Jugendliche mit ambulanten, teilstationären, stationären und rehabilitativen Angeboten. Die Gesellschaft ist an neun Standorten in Nordhessen vertreten. Weiterhin gehören zur Vitos Kurhessen Einrichtungen für Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung. Vitos Kurhessen ist eine Gesellschaft der Vitos GmbH.

Die Vitos GmbH ist die strategische Managementholding von zwölf gemeinnützigen Unternehmen. Alleingesellschafter ist der Landeswohlfahrtsverband Hessen. Die Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in psychiatrischen, psychosomatischen und forensisch-psychiatrischen Kliniken ist Kernaufgabe des Konzerns. Mit 3.363 Betten/Plätzen ist Vitos in Hessen größter Anbieter für die ambulante, teil- und vollstationäre Behandlung psychisch kranker Menschen.

Etwa 9.400 Mitarbeiter erwirtschaften jährlich einen Umsatz von rund 500 Mio. Euro. Sie behandeln 33.000 Patienten stationär bzw. teilstationär und 170.000 Patienten ambulant. Vitos ist in Hessen an 60 Standorten vertreten. In den Vitos Einrichtungen für Menschen mit geistiger bzw. seelischer Behinderung sowie der sozialpädagogischen Jugendhilfe stehen insgesamt 2.080 Plätzen bereit. Die Fachkliniken für Neurologie und Orthopädie haben gemeinsam 305 Betten.