Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles Anzeigenseite

Fortbestand der kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanz ist gesichert

30.01.2012

Therapeut und Patient

Kassel (Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe). Nach einer mehrmonatigen Phase der Ungewissheit konnte der Fortbestand der Vitos kinder- und jugendpsychiatrischen Institutsambulanz Korbach gesichert werden. Nach der positiven Entscheidung des Ministeriums und der Aufnahme von 15 tagesklinischen Betten in den Krankenhausplan des Landes Hessen steht die kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung in Korbach nun rechtlich auf sicheren Beinen.

„Diese sehr erfreuliche Entwicklung wäre ohne die breite, engagierte Unterstützung aus allen Bereichen kaum möglich gewesen“, so Dr. Mareike Schüler-Springorum, Klinikdirektorin der Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe. „Nur durch den gemeinsamen Einsatz aller Beteiligten konnte es gelingen in einer sozial- und kassenrechtlich äußerst schwierigen Situation, eine Genehmigung tagesklinischer, kinderpsychiatrischer Plätze in Korbach zu erwirken und damit auch die Ambulanz Korbach - jetzt im rechtlichen Status einer Institutsambulanz - auf sichere Beine zu stellen.“ In der Synergie beider Angebote (Institutsambulanz und Tagesklinik) wird zukünftig die Versorgung der psychisch kranken Kinder und Jugendlichen im Landkreis Waldeck-Frankenberg zuverlässig gesichert werden können.

So arbeitet die Insitutsambulanz

Das wichtigste Merkmal der Ambulanzarbeit ist das Zusammenwirken mehrerer Berufsgruppen, also Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Diplom-Psychologen,  Bewegungstherapeuten, Diplom-Sozialpädagogen und Arzt-helferinnen. „Dieses gerade in der Kinder- und Jugendpsychiatrie bedeutsame multiprofessionelle Arbeiten unterscheidet uns von sogenannten Ermächtigungsambulanzen also niedergelassenen Kinder- und Jugendpsychiatern. Unsere Zweigstelle in Korbach behandelt durchschnittlich 1000 Kinder und Jugendliche pro Jahr und ist das einzige kinder- und jugendpsychiatrische Angebot im Landkreis Waldeck-Frankenberg“, erläutert Peter Meesters, Ambulanzleiter der Vitos kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanz Korbach. „Durch das schnelle unbürokratische Handeln aller am Prozess beteiligten Institutionen, können wir die Ambulanz in vertrauter Weise weiterführen. Leider haben das noch nicht alle Patienten realisiert, dass wir weiter für sie da sind.“

In den nächsten Monaten wird zusätzlich nun schrittweise zum ambulanten ein  tagesklinisches Angebot in den Räumen der Ambulanz aufgebaut.

Gleichzeitig muss die Klinikleitung nun mit den Krankenkassen über die Finanzierung verhandeln, hier stehen die Verhandlungen jedoch erst am Anfang. Fördermittel für den Umbau und den Vollbetrieb in einer fachlich geeigneten Immobilie müssen erst vom Ministerium bewilligt werden.

Die Korbacher Zweigstelle benötigt zu ihrer Arbeit vor Ort zur Unterstützung bei schwierigsten Behandlungssituationen der Kinder- und Jugendpsychiatrie auch eine moderne, attraktive kinderpsychiatrische Klinik in Kassel. Hier erfolgen zurzeit die Umbauten für zwei weitere Stationen. „Unser Wunsch ist natürlich ein Neubau, da wir in Kassel sehr beengt sind und die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit seelischen Erkrankungen stetig steigt. Hier laufen die Planungen“, so Schüler-Springorum.

Hintergrundinformationen

Die Vitos Klinik Bad Wilhelmshöhe für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik versorgt flächendeckend und wohnortnah Kinder und Jugendliche in der Stadt Kassel und in den nordhessischen Kreisen an den Standorten Eschwege, Hofgeismar, Korbach, Wabern und Witzenhausen. Sie behandelt im Jahr durchschnittlich 8.000 Kinder- und Jugendliche ambulant und mehr als 400 stationär. Die Palette reicht von Hilfen bei Schulproblemen bis zu komplexen Inter-ventionen in Krisen. Wesentliches Ziel ist die Vorbeugung und Vermeidung von gravierenden psychischen Störungen.

Versorgungsformen an den einzelnen Standorten:

Kassel:                        ambulant, tagesklinisch und stationär

Eschwege:                  ambulant und tagesklinisch (im Aufbau)

Hofgeismar:                ambulant

Korbach:                     ambulant und tagesklinisch (im Aufbau).

Wabern:                      ambulant, tagesklinisch (im Aufbau) und stationär (Station für den qualifizierten Entzug bei suchtmittelgefährdeten und -abhängigen Kindern und Jugendlichen)

Witzenhausen:            ambulant