Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles Anzeigenseite

Eine neues Zuhause für Menschen mit geistiger Behinderung

10.06.2014

Franz Gedigk und Katrin Apel

Bad Emstal (Vitos Kurhessen). Das Wohnheim in Bad Emstal-Balhorn der Vitos Heilpädagogischen Einrichtung Kurhessen (HPE), ein Unternehmensbereich von Vitos Kurhessen, wird um- und ausgebaut. Bis zur Fertigstellung der Baumaßnahme sind die zwölf Bewohner aus Balhorn nun bis Ende November vorübergehend in Haus 3 auf dem Campus der Vitos Kurhessen in Bad Emstal-Merxhausen untergebracht.

Das angemietete Gebäude, das seit 1997 in Betrieb ist, entsprach nicht mehr den Anforderungen an eine heilpädagogische Einrichtung. Die Einrichtung ist ein Zuhause für erwachsene Männer und Frauen mit geistiger Behinderung und zusätzlichen psychischen und körperlichen Einschränkungen.

Großzügiges Wohnen auf zwei Etagen
Gemeinsam mit dem Vermieter wird nun das Projekt, das Gebäude auszubauen und zu modernisieren, umgesetzt. Ausgestattet mit 20 großzügigen vollstationären Wohnplätzen - auf zwei Wohnebenen -, bietet die HPE ihren Bewohnerinnen und Bewohnern in Balhorn dann ab Ende diesen Jahres eine behagliches Zuhause, zugeschnitten auf die spezifischen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung. Das neu umgebaute Wohnheim ist dann barrierefrei und behindertengerecht und gleichzeitig erfüllt es hohe Standards in Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz. Für die Mitarbeitenden wird ein modernes Arbeitsumfeld geschaffen, welches die Zusammenarbeit vereinfachen wird.

Über die HPE
Die Heilpädagogische Einrichtung betreut insgesamt fünf Wohngruppen an drei Standorten in Bad Emstal. Drei Wohngruppen bilden die Wohngemeinschaft am Schwarzen Weg, mit insgesamt 26 Plätzen, die Wohngruppe Neue Schule mit neun Wohnplätzen und die Wohngruppe Balhorn (12 Bewohner).

Künftig nur noch zwei Standorte
Die Standortstruktur der HPE wird sich durch den Um- und Ausbau in Balhorn verändern. Die Bewohner der HPE Neuen Schule werden von Merxhausen mit nach Balhorn umziehen, da auch dieses Gebäude nicht mehr den Anforderungen an eine heilpädagogische Einrichtung entspricht. Zukünftig hat die heilpädagogische Einrichtung dann zwei Wohngemeinschaften mit insgesamt 47 Plätzen.

Das neu renovierte und ausgebaute Wohnheim in Balhorn wird ein Zuhause für jüngere Menschen mit geistiger Behinderung und intensivem Betreuungsbedarf sein.

Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
Nach vielen Jahren sehr guter Integration der Wohngruppe in den Wohnort Balhorn sollen sich die Möglichkeiten für die zukünftige Wohngemeinschaft, am gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde Bad Emstal-Balhorn teilzunehmen im Sinne von Teilhabe und Inklusion, weiterhin verbessern.

Hintergrundinformation
Die Heilpädagogische Einrichtung Kurhessen (HPE) betreut erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. Das differenzierte Angebot umfasst heilpädagogische, psychologische, medizinische, pflegerische und therapeutische Hilfen.

Die HPE betreut vor allem auch Menschen mit Mehrfachbehinderungen, somatischen (körperlichen) und/oder psychischen Zusatzerkrankungen, hohem Pflegebedarf und ausgeprägten Verhaltensauffälligkeiten. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet die HPE mit den ihr anvertrauten Menschen. Die Mitarbeiter haben in diesen Jahren viele Erfahrungen gewonnen und besondere fachliche Kompetenzen aufgebaut. Die Bewohnern bekommen in den Lebensbereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit individuelle Hilfen zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Die Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH bietet das gesamte Spektrum der Psychiatrie und Psychotherapie für Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Die begleitenden psychiatrischen Dienste richten sich an Menschen mit einer seelischen Behinderung. Menschen mit geistiger Behinderung werden in heilpädagogischen Einrichtungen betreut

Mit rund 1.100 Mitarbeitern, über 820 Betten und Plätzen versorgt Vitos Kurhessen an 12 Standorten in Nordhessen Menschen mit psychischen Erkrankungen.

BU: Besuch auf der Baustelle: Katrin Apel, pädagogische Leitung der HPE und Franz Gedigk, Bewohner der HPE Balhorn.

Fotonachweis: A.André/nh